28
Nov

Skyfall Review Mini [updated]

007 - Skyfall

Gerade zurück aus dem Kino, möchte ich doch noch schnell die ersten Eindrücke festhalten.

Dieser Bond ist ein sehr persönlicher Bond. Der Film, nicht der Character. Es wird versucht über Bonds Vergangenheit ihm etwas mehr Menschlichkeit zu geben, aber für mich war es einfach nur Teil der Story, die sich nicht auf den Character übertragen hat. Er verblasste auch etwas gegenüber dem Bösewicht, der viel mehr Persönlichkeit hatte und sehr viel menschlicher erschien, unglaublich gut gespielt von Javier Bardem (No Country for Old Men).  Die Schauplätze sind sehr gut gewählt und geben teils unglaublich gute Bilder und Kämpfe ab (Hochhause in Shanghai/Casino in Macao/Inselstadt im Meer). Die nächsten Geschehnisse sind für geübte Filmschaue leider etwas vorhersehbar, so, dass man fast nie wirklich überrascht wird. Was noch auffällt sind die vielen Anspielung auf vergangene, klassische Filme der Serie. Im Nachhinein drängt sich mir der Verdacht auf, sie wurden nur gemacht, damit die Leute überhaupt erkennen, dass es ein Bond ist. Der Vergleich zu Bourne, Mission Impossible und Konsorten, drängt sich immer mehr auf. Überhaupt hat mich die ganze Zeit irgend etwas an einen MI teil erinnert, ich weiß nur nicht was. Um auf die Anspielungen zurückzukehren; vielleicht wurden die auch nur wegen des 50 jährigen Jubiläums gemacht.

Unter’m Strich, guter Film der sein Geld wert ist; nicht ganz so guter Bond, wie ich finde.

nachdem, was ein kurzer Comment werden sollte irgendwie alle Grenzen eines solchen gesprengt hat, hab ich dann doch meine eigene Mini-Rezension drangehängt:

  • furb: mich hat das ende ja tierisch gestört. das hat den ansonsten sehr kompakten bond ziemlich kaputt gemacht. ist euch übrigens mal ...
  • ƒx: hehe, ich hab mich auch gefragt was jetzt VW-Beetle- und was Caterpillar-Productplacement war. ^^
  • furb: hach, ich liebe felix beobachtungsgabe.
  • ƒx: ?
  • Kommentar abgeben
04
Sep

Hansel & Gretel – Witch Hunters

Ich weiß nicht, ob ich es so naja lustig oder total beschissen finden soll.

  • furb: ach herje, das sieht ja unglaublich billig aus. wie viel budget hatten die für den film? 5000 euro?!? und wer zur ...
  • ƒx: und warum geben die sich soviel mühe Hänsel extra “deutsch” Hansel auszusprechen, wenns doch eh Hänsel heißt… ich hab mir ja ...
  • Kommentar abgeben
07
Sep

Stallone explains Expandables

watch.

20
Feb

Der Filmpalast ist das beste Kino in Köln!

Leuchtschild überm FilmpalastUnd wird es auch noch nach seiner Schließung am 31.3.2010 bleiben. Danach sind wir gezwungen in diesen unpersönlichen, riesigen Klotz von Cinedom zu gehen. Da kommt bei mir überhaupt kein Kinogefühl auf. Eher eine kommerzielle Massenabspeisung. Auch wenn der Filmpalast alt und keinen dolby digital 100.1 und 3D hat, gibt es dort mehr Gemütlichkeit und Flair. Ich will gar nicht wissen was nach der Schließung mit diesem schönen Wilhelm-Riphahn-Bau passiert. Die hundertste H&M Filiale, der zweihundertste Starbucks oder gar abgerissen? Selbst ein Apple Store würde das nicht entschuldigen. Wenn es helfen würde das Kino zu retten würde ich auch den doppelten Preis zahlen.

Es wäre schön irgendetwas machen zu können, aber wie es aussieht gibt es wohl gar keine Hoffnung mehr. Einfach nur traurig.

Ich muss einfach versuchen so viele Filme wie möglich dort sehen, bevor der Letzt Vorhang fällt. Ich bin gespannt ob es eine Veranstaltung oder so gibt, wenn die letzte Vorstellung gezeigt wird. Egal welcher Film, ich würde hingehen.

Dieses Kino war einfach ein Teil unserer Jugend und es ist schade dieses Teiles beraubt zu werden.

Artikel bei ksta.de

  • hannes: oh man, das ist echt mal bitter… haben da echt viel zeit und taschengeld reingesteckt… fuck tut echt weh.
  • furb: das ist wirklich zum heulen!!! wirklich große filmmomente habe ich dort erlebt und einige der wichtigsten filme der letzten 20 ...
  • yannick: bitter…..bitter…..
  • Filmpalast adieu « murmelbahn inc.: […] Besuch im Filmpalast. Dass der Filmpalast seine Pforten schließt hatte Jonas ja bereits vor einiger Zeit gebloggt. Aus allen ...
  • Kommentar abgeben
27
Aug

art: Drew Struzan – Illustrationen

Also jetzt liegen Felix und ich wohl am Strand uns surfen…
Drew Struzan kennt ihr nicht, aber seine Arbeiten Todsicher. Er macht die Art von Kinoplakaten die einfach noch Kinoplakate sind.
Sei es ET, StarWars, Indiana Jones, Rambo, Back to the Future , Blade Runner und und und. Den neuen Teaser-Minimal Style in Ehren, aber das rockt.

Bild 1

(via popwhore09)

  • jonas: natürlich kenn ich den. letzens auch im internet gesehen. theoretisch sind die ja ganz schön kitschig, aber für n filmposter ...
  • hannes: eben: die brauchen kitsch
  • Kommentar abgeben
01
Jul

Review:Transformers-Revenge of the Fallen

Bild 1

Wisst ihr diese Filme die im Rose-Club in Köln, oben im Fernseher in der Ecke stumm laufen, die meistens aus den 80ern oder noch später stammen. Meist Kultfilme, Art-House-Filme oder Filme die so Trashpoppig sind das sie in der Brittpop-Szene vom Rose einfach passen. Die Filme wo man hinschaut wenn man gerade nicht auf dass Lied abgehen will das der fette DJ einem serviert, oder wenn man sich vor nem süßen Mädel wichtig machen will und arrogant und gelangweilt auf den Bildschirm schaut, oder noch schlimmer wenn man wirklich Desinteresse zeigen will, wenn nur deren “nicht-so-attraktive beste Freundin einen abcheckt. Diese Filme halt…

Transformers 2, so könnte ich ähnlich der Leute von io9 sagen, ist einfach Michael Bays erster echter Art-Film, und kann vielleicht in 10 Jahren auch im Rose laufen… aber hey ne…nicht wirklich… der Film ist echt mal… ach ihr wisst schon.
Ich hab wirklich 1 Woche lang jemanden suchen müssen um sich den Film mit mir anzusehen, und war schon verwundert das mein Argument: “Hey, dass sind Riesen-Roboter die sich in Autos verwandeln können und sich gegenseitig die Köpfe einhauen” , nicht ziehen wollte. Ok, sie hauen sich verdammt richtig die Köpfe ein, aber das war auch schon das beste am Film.
Schade.

Aber der FIlm hatte auch ne Botschaft!

Yvan eht nioj

Hier noch die Review der 5Filmfreunde
da ist auch diese sehr treffende Kritik von Mark Kermode her:

  • ältere...
  • furb: worüber bist du eigentlich unglücklich? dass michael bay scheiß filme macht oder dass du im rose nie eine abkriegst?
  • hannes: erstmal: Lüge! zweitens: ja, wer drückt dem mann 300 millionen in die hand und der produziert sowas… ich mein… wer hat ...
  • Www.gameswizardx.Com: Brain Age: Train Your mind in A few minutes a Day featured several brief games
    that will designer Dr . ...
  • fifa 16 coins generator: ‘ He poses an excellent point, as Girls Out West seems to have
    much higher requirements than other porn websites ...
  • cheap balenciaga: Quality posts is the secret to be a focus for the viewers
    to pay a visit the website, that’s what ...
  • Kommentar abgeben
10
Jun

kurzreview: Terminator – Salvation

bild-11

DadatDat-DaaDat…DadatDat-DaaDat…DADATDAT-DAADAAT !

Waren gestern drin, und nach dem alle Welt den für sooo scheisse hält waren meine Erwartungen auch niedrig: Aber ich fand ihn echt unterhaltsam. Ist halt super platt und die Sprüche und Dialoge gehen weitestgehend gar nicht, aber war halt ein Actionfilm. Zwei Stunden krasse Daueraction…hab mich echt in den Sitz geklemmt und einige Male echt voll erschreckt.
Hätte selbst Story-mäßig vieles anderes gemacht, aber die meiste Zeit war ich einfach von der gut dreckigen apokalyptischen Zukunft eingefangen… Konnte den Abend vor Reizüberflutung kaum einschlafen. Also kann man machen!

Gut ist auch das es (mit dem Cinemaxx Dammtor) endlich in Hamburg wieder ein Kino gibt das Blockbuster in Englisch zeigt!

“No fate but what we make”

  • furb: ja, es war in der tat ein film, um aktiv dümmer zu werden. sehr schön.
  • [ƒx]: hab ihn ja selbst noch nich gesehn, wär aba auch der erste Terminator für mich.
    trotzdem bei GameOne gibts auch ...
  • hannes: du hast noch keinen einzigen terminator gesehen?!?! felix was hast du mir noch verheimlicht. quälst du auch kleine tiere?
  • Kommentar abgeben
Seite 1 von 212
Impressum / Disclaimer Log in RSS
Login