31
Jan

And now for something completely different…

Monty Python sind wieder da! Irgendwie… zumindest in gemeinsam in einem Film.
Und viel mehr weiß man wohl auch nich.

Terry Jones führt Regie, Terry Gilliam, Cleese und Palin sollen bereits definitiv zugesagt. An Eric Idles Zusage würde noch gearbeitet. Viel mehr als ein paar lose Daten gibt es nicht:

Heißen soll er: “Absolutely Anything” und “es geht um die Rettung der Welt – oder so ähnlich”.

Eine “Science-Fiction-Farce” soll entstehen. Irgendwie soll Computeranimation dazu benötigt werden. [Jedenfalls] wird ein sprechender Hund mit Namen Dennis von Bedeutung sein. Robin Williams soll ihn sprechen.
(sz)

Dieses Frühjahr soll in England angefangen werden zu drehen.

(via taz)

  • jonas: jaaaaa! mehr nonsense braucht das land! :D
  • furb: ach stimmt, das wollte ich auch noch posten…
    die crew soll übrigens außerirdische spielen.
  • Kommentar abgeben
30
Jan

ACTA

Zugegebenermaßen habe ich mich noch nicht weiter damit auseinandergesetzt, aber vor dem Hintergrund der Meldungen der letzten Tage bezüglich Twitters neuer Firmenpolitik bin ich doch hellhörig geworden…

  • jonas: solche videos finde ich immer etwas problematisch, weil sie ja nicht wirklich fundiert das ganze belegen. aber um denkanstöße zu ...
  • Achim: Cooles Video aber man muss sich schon fragen ob Aufklärung und Onlinepoteste ausreichen werden ACTA zu kippen. Die Leute müssen ...
  • Kommentar abgeben
29
Jan

Treibholz

Die Künstlerin Heather Jansch baut aus einfachen Holzteilen absolut realistisch wirkende Modelle von Tieren. Dabei macht sie sich die organische Struktur des Holzes zu nutze, was den Figuren eine selten gesehene Grazie verleiht und es tatsächlich so aussehen lässt, als wären die Figuren in Bewegung. Es muss eine unglaubliche Puzzlearbeit sein, bis man die richtigen Teile beisammen hat. Weitere beeindruckende Bilder – nicht nur von Pferden – auf ihrer Homepage.

  • jonas: woah, sehen die freaky aus! am nebeligen strand möchte ich denen nicht begegnen.
  • ƒx: ja sehn son bisserl umgekrempelt aus…
    aba die Frau hat doch ein ziemliches Faible für Pferde.
  • Kommentar abgeben
22
Jan

star bitching

Was hab ich da eigentlich verpasst? War das jetzt der Versuch ein paar Rentner noch ein letztes Mal durch die Medien geistern zu können, oder wtf?

  • jonas: ist doch besser als jede soap. lustig ist auch der shatner/takei fight, weil shatner nicht auf takeis hochzeit eingeladen wurde, ...
  • hannes: alt… ^^
  • Kommentar abgeben
21
Jan

To boldly go where no Settler has gone before

Zugegeben, Sieder von Catan hab ich schon ne Weile nicht mehr gespielt… war dann doch irgendwie ausgelutscht… Und dabei hatten wir mal alle Erweiterungen ever! Auch Siedler Sternenfahrer… aber das! Das wird das angestaubte Spiel hoffentlich, zumindest für uns, beleben…auch wenn das Spielkonzept das selbe bleibt.

Nun haben wir mal ne alternative zum Battlestar Galactica-Boardgame, zum Game-of-Thrones Boardgame, zum Star Craft-Boardgame, oder zum Left-for-Dead-Boardgame… Star Trek Catan.

Bei Star Trek Catan handelt es sich im Wesentlichen um eine 1:1-Umsetzung des „Siedler von Catan“-Basisspiels. Doch was wäre Star Trek ohne seine Protagonisten, ohne Captain Kirk und Mr. Spock? Daher enthält Star Trek Catan zusätzlich den bislang nur separat im Catan Shop erhältlichen Kartensatz „Die Helfer von Catan“ – natürlich angepasst ans Star Trek-Universum. Somit erhalten die Spieler direkte Unterstützung von Kirk, Spock, McCoy und 7 weiteren bekannten Star Trek-Charakteren.

Sämtliche Spielelemente inklusive der Charaktere wurden komplett neu von Illustrator und Star Trek-Fan Franz Vohwinkel illustriert. Hierbei orientierte er sich an Motiven der beliebten TV-Serie und an den Kinofilmen mit William Shatner und Leonard Nimoy. Star Trek Catan ist somit in der klassischen Star Trek

  • furb: sie hätten sich schon die mühe machen und für jede farbe ein anderes volk auswählen können.
  • jonas: what furb said. die figuren finde ich auch etwas lieblos. die hätten wenigstens mehr schiffsklassen als constellation zu machen können.
  • hannes: ach, wir reden hier ja über siedler. da kann man seine erwartungen zurückschrauben. und im entwicklerblog zum spiel haben sie ...
  • Kommentar abgeben

Bodega Bay Science

Guter Horror lebt davon, dass es keine Auflösung gibt, keine rationale Erklärung angeboten wird. Das wusste schon Altmeister Alfred Hitchcock und lässt den Zuschauer seines vielleicht besten Werkes Die Vögel mit einem offenen Ende allein. Tatsächlich basiert der 1963 erschienene Klassiker nicht nur auf der Novelle der Schriftstellerin Daphne du Maurier, sondern offenbar auch auf einer wahren Begebenheit: 1961 waren in einem Küstenort nahe Santa Cruz tausende von Vögeln eingefallen und dort verendet. Für die betroffenen Dorfbewohner sicherlich ein gruseliges Bild, tausende sterbender Tiere in ihren Straßen zu haben und natürlich die beste Inspiration für Hitchcock. War man damals mangels besserer Ideen noch davon ausgegangen, die Tiere seien durch Nebel von ihrer Route abgekommen, so vermuten kalifornische Wissenschaftler heute, dass die Vögel sich an ungenießbaren Algen vergiftet hatten. Zumindest weisen bis heute erhaltene Proben von Zooplankton aus der entsprechenden Zeit jene giftigen Substanzen auf, die bei der Algenblüte entstehen. Diese machten die Tiere orientierungslos und waren wohl letzten Endes auch für ihren Tod verantwortlich. Sorry, Alfred.

 

  • hannes: das mit den vögeln wusste ich noch nicht.
    sind das angemalte ikea-tassen? von dir? svenja? wenn ja siehts hübsch aus.
  • jonas: tja, die besten geschichten schriebt halt immernoch das leben (sülz).
  • Kommentar abgeben
18
Jan

Ich bin dann mal weg.

Aus gegebenem Anlass:
http://en.wikipedia.org/wiki/Main_Page

  • jonas: danke für die tiefgründige und fundierte berichterstattung, furb
  • jonas: wordpress.com und wordpress.org machen übrigens mit.
  • jonas: und das nerdcore.de mitmacht, versteht sich ja von selbst.
  • ƒx: Gizmodo ham ne schöne Gallerie von Seiten die teilgenommen haben.
  • Kommentar abgeben
Seite 1 von 212
Impressum / Disclaimer Log in RSS
Login